Schülermehrkampf in Emsdetten

Mit Schülermehrkampf Motivations-Tief der Kanuten im Winter überwinden

 Schwimmen und athletischer Teil

Eigentlich gehören Paddler ja auf das Wasser. Da das gerade im Winter für die Nachwuchskanuten des Wassersportvereins Rheine (WSV) nicht immer möglich ist, gehört der Schülermehrkampf in Emsdetten bereits seit mehreren Jahren zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Zu den Disziplinen zählt nämlich einiges – nur nicht Paddeln. Der Wettkampf, der vom Canuclub Emsdetten in der Sporthalle am Hallenbad und dem benachbarten Schwimmbad ausgerichtet wird, besteht aus einem allgemeinen athletischen Teil (AAT), einem Parcours, einem Sprint sowie 25 beziehungsweise 50 Meter Schwimmen. Zum AAT gehört Seilchenspringen, Druckprellwurf sowie Standweitsprung. Insgesamt waren 217 Athleten am Start.

  Elf Kanuten des WSV machten sich am Wochenende auf den Weg nach Emsdetten und kamen mit vielen Medaillen wieder nach Hause. Für einige war es der erste Wettkampf überhaupt.

 So eröffnete Justus Röttger die Saison erfolgreich mit Platz zwei in der Altersklasse 10 (AK 10). Einen guten Bronzeplatz erreichten Lukas Meemann (AK 11) sowie Jasper Nienhaus (AK 12). 

Auch Merethe Jürgens konnte mit ihrem vierten Platz in der AK 11 ebenso zufrieden sein wie Erik Neumann mit seiner fünften Position in seinem ersten Wettkampf.

 Zum ersten Mal trat auch Jonte Puschmann für den WSV an und errang auf Anhieb Rang sieben in der AK 9. Auf Rang sieben kam auch Emil Jürgens in der AK 11, Ben Kuberek erzielte in der gleichen Altersklasse Platz 17. 

Einem großen Teilnehmerfeld mussten sich Monika van der Loo, Mika Nienhaus und Maximilian Niehoff stellen. In der Altersklasse 13 der Schülerinnen gelangte Monika van der Loo auf Platz 12. Die beiden Jungs beendeten ihren ersten Wettkampf auf Rang 20 sowie 25.

  Für Trainer Florian Schreiber steht fest, dass die Veranstaltung in Emsdetten ein schöner Wettkampf in der Saisonpause ist. „Das ist eine gute Sache für zwischendurch, denn der Winter bedeutet für die Kanuten immer ein Motivations-Tief, da üblicherweise keine Regatten für die Jüngeren anstehen. So kann man sie aber gut motivieren, und sie wissen, wofür sie den Winter über trainieren.“

 

 Bildzeile: Traten beim Schülermehrkampf in Emsdetten an (von links): Jasper Nienhaus, Justus Röttger, Trainer Florian Schreiber, Emil Jürgens, Maximilian Niehoff, Mika Nienhaus, Ben Kuberek, Erik Neumann, Lukas Meemann, Jonte Puschmann, Monika van der Loo, Merethe Jürgens und Trainerin Franziska Akamp.